Ein ereignisreicher Sommer liegt hinter uns, wir haben viel gekämpft um auch, wie in anderen körpernahen Dienstleistunden wieder arbeiten zu können.

Und fast haben wir es geschafft, am 6.10. öffnete sogar Baden Württemberg die Rotlicht Tore - jetzt fehlen nur noch Hessen und Mecklenburg-Vorpommern.

 

Aber wir bleiben dran! :-)

#RotlichtAN

 

Ich für meinen Teil bin erstmal froh daß ich seit Mitte September wieder hier in Bielefeld arbeiten kann, ich werde dieses Jahr wohl auch noch meinem geliebten StudioLUX in Berlin einen Arbeitsbesuch abstatten! :-)

 

Und dann ging es ja ab Mitte September endlich auch in NRW weiter, darüber hat die Sendung MARKT vom WDR einen tollen Beitrag gemacht:

(auf das Bild klicken um zum Video zu gelangen)

Die Aktion in Hamburg / Herbertstrasse

#RotlichtAN 11.6.2020

(Auf das jeweilige Bild klicken um zum Video zu gelangen)

 

 

Köln 29.7.2020

#RotlichtAN

(Auf das Bild klicken um zum Video zu gelangen)

 

Hier von der 3UU Prodiction ein toller Beitrag über die Aktion in Köln:

 

https://www.youtube.com/watch?v=f_jnZ0uZpM0

 

Ein sehr cooles live Iinterview mit  mir auf WDR 5

zum internationalen Hurentag am 2.Juni 2020

#RotlichtAN

(Bitte auf das Bild klicken um zur mp3 zu kommen ;-)

 

Und dann gab es natürlich nich viel in den Printmedien, hier mal das tille Interview in der Watson vom 2.Juli 202 (internationaler Hurentag) und im Anschluss dann noch weitere Interviews mit mir in diversen Zeitungen und Zeitschriften, dann jedoch nur noch als Link verweis.

 

Hier erstmal die Watson mit Julia Domborowsky 2.6.2020

https://www.watson.de/leben/exklusiv/933935413-rotlichtan-so-laut-fordern-prostituierte-ein-ende-derufsverbotses-b

 

#RotlichtAN ! So laut fordern Prostituierte ein Ende des Berufsverbots

 

In den vergangenen Wochen gab es viel Ärger ums Rotlichtgewerbe. Sexarbeiter und Politiker stritten sich um die Frage, wann und wie Prostitution in Deutschland wieder stattfinden kann. Zuletzt war aus dem Bundestag sogar ein generelles Verbot für Prostitution gefordert worden.

Heute, zum internationalen Hurentag, proben die Sexarbeiter nun den Aufstand. Landesweit gehen sie (durch den Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen organisiert) auf die Straßen, zeigen im Internet Gesicht unter #RotlichtAN und öffnen Bordelle und Studios für interessierte Besucher. Ihre Forderung: Lasst uns wieder arbeiten!

MadameKALI: Gerade lebe ich von Rücklagen für die Rente.

 

Ich bin seit fünf Jahren tantrische Domina. In diesem Beruf kann ich selbstständig und unabhängig sein, mir meine Zeit frei einteilen. Das ist für mich wichtig, damit ich meiner zweiten Leidenschaft, dem Geige-Spielen, auch noch fröhen kann.

Doch sowohl als Musikerin, als auch als Sexarbeiterin f￿ühle ich mich im Moment allein gelassen. Selbstständige und Künstler werden derzeit von der Politik abgewatscht, wir haben keine Perspektive und müs￿sen gucken, wo wir bleiben.

 

„Ich setze auf Solidarität!“

 

MadameKALI zu watson:

 

Mein Glück ist, dass ich bescheiden lebe. Ich habe nur ein kleines Auto, keine laufenden Kosten, sonst wäre es jetzt schwierig, über die Runden zu kommen. Als Corona losging, habe ich sofort reagiert und Soforthilfe beantragt. Jetzt lebe ich von Rücklagen, die eigentlich für die Rente gedacht waren und habe mein Geschäft auf Online- und Telefondienste umgestellt. Das funktioniert ganz gut, ich habe zu meinen Stammkunden sogar noch ein paar neue dazubekommen.

Trotzdem ist es wichtig, dass das Gewerbe wieder mit der Arbeit anfangen kann zumindest erotische Massagen sollten wieder erlaubt werden, ich verstehe nicht, warum das nicht möglich sein soll. Das wäre auch ein wichtiges Signal für alle anderen, die von der Branche leben. Ich setze auf Solidarität!

 

 

 

L.A. Times by Erik Kirschbaum

https://www.latimes.com/world-nation/story/2020-03-26/coronavirus-sex-workers-germany-prostitution-legal

 

 

Bild 29.03.2020

https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/existenz-von-sexarbeiterinnen-wegen-corona-bedroht-69701624.bil d.html

 

 

Morgenpost

Christian Unger 18.5.2020

https://www.morgenpost.de/politik/article229130306/Die-Not-einer-Domina-in-Zeiten-der-Corona-Pandemie.html

 

 

Liebe, Sex und Pandemie

ORF 4. Juni 2020 20:15

https://www.youtube.com/watch?v=Q-_r68q0-1M&feature=youtu.be

 

 

In den Hamburger Nachrichten mit Geige und Interview

#SexyAufstandReeperbahn

https://hamburg1.de/nachrichten/45508/Sexarbeitende_fordern_Corona_Lockerungen.html

 

Sex Demo Kölner Dom Bild 30.7.2020

https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/prostituierte-wollen-endlich-wieder-loslegen-sex-demo-vorm-koelner-dom-7213 1912.bild.html